lebensfreude_logo_klein
Fotolia_Zwetschken_205
Fotolia_Zwetschken_205

Kontakt - Links - Impressum

Ihr Nutzen sind gesündere und erfolgreichere MitarbeiterInnen.

Als UnternehmerIn fragen Sie sich vielleicht zu Recht: "Bin ich für die Lebensfreude meiner Mitarbeiter zuständig? Sie könnten aber auch anders fragen: "Nützt es dem Unternehmen, wenn meine Mitarbeiter mehr Glück und Lebensfreude erleben?"

Darauf gibt es eine eindeutige wissenschaftliche Antwort: "Ja!".

Die Positive Psychologie hat sich in den letzten Jahren eingehend mit der Frage beschäftigt, wie sich das Verhalten glücklicher Menschen von jenem unglücklicher unterscheidet:

  • Glückliche haben ein besseres Immunsystem, sie werden seltener krank (Pressman & Cohen, 2005)
  • Glückliche MitarbeiterInnen laufen weniger Gefahr, auszubrennen (Iverson, Olekalns & Ertwin, 1998). Lebensfreude wirkt als Burnout-Prävention. 
  • Glückliche haben mehr Ressourcen um Stress zu bewältigen (Aspinwall, 1998)
  • Es besteht ein hoher Zusammenhang zwischen Glück und geistiger Gesundheit (Diener & Seligmann, 2002)
  • Glück begünstigt beruflichen Erfolg;  das Einkommen hängt mit Wohlbefinden stärker zusammen als mit Ausbildung (Judge et al., 2000)
  • Glückliche MitarbeiterInnen werden häufiger gelobt und gefördert (Iverson, Olekalns & Ertwin, 1998).
  • Kreativität wird durch glückliche Stimmung begünstigt (Wright, 2003)

Quelle: Psychologie des Glücks, Bucher, 2009

 

Unser Ziel ist mehr Lebensfreude für Ihre MitarbeiterInnen.

Die Lebensfreude der MitarbeiterInnen wird zum Motor für  ein dynamisches und kraftvolles Unternehmen.

Wir begleiten und stärken Ihre MitarbeiterInnen am Weg zu mehr Lebens- und Arbeitsfreude. Wir zeigen ihnen wie groß Ihr Gestaltungsspielraum ist und wie sie Ihr Glück wachsen lassen können.

Mehr Freude an der Arbeit.
Engagement. Zufriedenheit.

Als erfahrene Psychologinnen mit Wirtschaftshintergrund bieten wir Ihnen Vorträge, Workshops, Coaching und Organisationsberatung. Unseren Ansätzen ist der Blickwinkel der Positivität gemeinsam: Es ist keine Fehlerfahndung sondern eine Schatzsuche. Mehr unter So arbeiten wir.